Mallorca – sonnenverwöhnte Trauminsel im türkisblauen Meer

Palmen auf MallorcaSonne satt, goldfarbene Strände, spektakuläre Gebirgsformationen und ausschweifende Partynächte – Mallorca wird den Ansprüchen aller Besucher gleichermaßen gerecht. Jede Küstenregion besitzt einen eigenen Charme und im Inselinneren laden uralte Klosteranlagen, verträumte Dörfer und historische Weingüter zu einem Besuch ein.

Feinsandige Traumstrände und versteckte Felsbuchten

An der Küste Mallorcas wechseln sich traumhafte Badestrände mit verträumten Felsbuchten und steil aufragenden Klippen ab. Während im Sommer an den kilometerlangen Sandstränden von S’Arenal und Cala Ratjada lebhaftes Treiben herrscht, finden Sie in der sieben Kilometer langen Dünenlandschaft zwischen Campos und Sa Rapita selbst an heißen Tagen ein freies Plätzchen. Eingerahmt von hellen Klippen liegt die kleine Badebucht Cala Moro im Süden Mallorcas. Der Abstieg führt über einen halsbrecherischen Pfad bis zum türkisfarbenen Wasser. An der wild zerklüfteten Nordküste der Baleareninsel reihen sich mit der Cala de Sant Vincenc, der Cala Pi de la Posada und der Cala Murta malerische Badebuchten aneinander.

Naturgenuss im UNESCO-Weltnaturerbe Serra de Tramuntana

Im Nordwesten Mallorcas erhebt sich mit der Serra de Tramuntana ein spektakulärer Gebirgszug, der von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurde. Bis auf eine Höhe von 1.436 m ragen die Felsgipfel auf. An den Flanken der Berge ziehen sich Weinterrassen, Zitronenplantagen und Olivenhaine entlang. Umgeben von Steineichenwäldern liegt das mittelalterliche Kloster Lluc auf einer Höhe von 500 m mitten im Gebirge. Am nördlichsten Punkt der Baleareninsel fällt die Serra de Tramuntana steil in das Meer ab und am windumtosten Cap de Formentor haben Sie eine fantastische Aussicht auf die glitzernde Wasseroberfläche.

Lebhafte Ferienorte und malerische Küstendörfer

Ihren Urlaub auf Mallorca verbringen Sie entweder am Rande malerischer Küstenorte oder in lebhaften Ferienorten. Cala Millor und Cala Ratjada sind die Ferienzentren an der mallorquinischen Nordwestküste. Weiter nördlich befindet sich die Küstenstadt Alcúdia mit ihrem mittelalterlichen Altstadtkern an der gleichnamigen Bucht. An der Westküste liegt umgeben von subtropischer Vegetation das Städtchen Sóller und mitten im Gebirge versteckt sich das idyllische Klosterdorf Valdemossa. Musik, Sangria und durchtanzte Nächte erwarten Sie in der Touristenhochburg S’Arenal im Süden Mallorcas. Zwischen Ballermann 6, Schinkenstraße und Bierkönig kommen Nachtschwärmer und Partygänger während der Saison auf ihre Kosten.

Mallorca, Urlaubsparadies per Mausklick

Wir arbeiten gerade an diesem Inhalt
und bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Mallorca.com-Team